Strampolino

Die Familie ist unersetzbar.

Aber Kinder brauchen – wie jeder von uns – mehr. Kinder brauchen andere Kinder, mit denen sie spielen, ihre Kräfte messen, von denen sie lernen können. Kinder benötigen Räume, die ihren Wünschen und Möglichkeiten entsprechend ausgestattet sind. Sie wünschen sich Frei-Räume, Plätze an der frischen Luft, an denen sie sich austoben können.

Regelmässige Bewegung.

Regelmässige Bewegung von Geburt an ist eine wichtige Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung von Körper und Geist. In der Bewegung knüpft das Kind soziale Kontakte, lernt seinen eigenen Körper kennen, gewinnt Selbstvertrauen und bildet Hirnareale aus, die später für das schulische Lernen wichtig sind.

Wir setzen auf
Qualität.

In unserer Kindertagesstätte richten wir uns nach den Empfehlungen der kibesuisse, dem Verband Kinderbetreuung Schweiz. Zudem unterliegen wir selbstverständlich den Kontrollen durch die kantonalen und kommunalen Behörden. Wir sind eine “Purzelbaum”-KiTa, unsere Kinder bewegen sich mehr als in einer konventionellen Tagesstätte.

Für die
Kinder.

Die Individualität der Kinder steht im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. Ihre Interessen, Bedürfnisse und Fähigkeiten werden von uns aufmerksam wahrgenommen, respektiert und gefördert. Dieser Respekt und die liebevolle Zuwendung bestimmen die Beziehung zwischen den Betreuungspersonen und den Kindern unserer Kindertagesstätte.

Sieben Jahre war Strampolino-Gründerin Morena Inäbnit Beraterin am schulpsychologischen Dienst. Sieben Jahre, in denen sie vielen Kindern begegnete, die die Lust an der Bewegung bereits verloren hatten. Übergewicht, Bewegungsunsicherheit, Ängste und Lernschwierigkeiten: Was Morena Inäbnit beobachtete, stärkte ihren Wunsch, präventiv zu arbeiten. Von Anfang an die Lust auf körperliche und geistige Bewegung fördern und erhalten. Mit diesem Ziel eröffnete sie 2008 die erste Strampolino Kindertagesstätte in Kriens. Aus einer Einrichtung wurden inzwischen mehrere Standorte, von denen jeder für sich durch seinen eigenen Charakter und örtliche Begebenheiten geprägt ist.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns ein grosses Anliegen. Insbesondere geben heute noch viele Frauen ihre berufliche Tätigkeit zugunsten ihrer Familie auf, da die Bedingungen für deren Vereinbarkeit nicht gegeben sind. Sie gehen dadurch grosse Nachteile ein, verzichten auf ein eigenes Einkommen und auf Pensionskassenbeiträge. Nach jahrelanger Pause steigen sie mit tieferem Lohn wieder ein und müssen sich in einer veränderten Arbeitswelt wieder zurechtfinden. Wir möchten einen Beitrag dazu leisten, dass Mütter ihre freie Entscheidung treffen können, ob sie ihre berufliche Laufbahn unterbrechen möchten oder nicht - auch wenn sie einen Beruf mit unregelmässigen Arbeitszeiten haben.

© 2019 Strampolino
Für bewegte Familien.